Herzlichen willkommen auf meinem Blog prettyhealthy!

Eigentlich wollte ich hier von meiner Jahre zurückliegenden Brustkrebserkrankung erzählen….. wie damals mein Weg war, was ich alles gemacht habe, etc. Und wie gut und gesund es mir heute geht, was ich von damals in mein heutiges Leben mitgenommen habe, und so weiter…. (2009 bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Daraufhin folgten 1.OP, Finden meines Therapieweges, 2010 erneute Untersuchung (Feststellung dass bei der 1.OP nicht alles herausoperiert worden war), “Abwarten” mit psychologischer Arbeit, 2011 nach weiterer Mammographie Entscheidung zur subcutanen Mastektomie (Ausräumen der Brust inkl. Brustwarze und Rekonstruktion mit Eigenfett in einer OP) 8.5.2011/ Nach-OP wenige Tage später. Januar 2012 Rekonstruktion Brustwarze.)

Tja, und dann kam plötzlich alles ganz anders.

Anfang Dezember 2016 musste ich auf einmal ins Krankenhaus, da meine Lunge bzw. der Pleuraspalt mit Flüssigkeit voll gelaufen war, und eine Zyste am Eierstock entdeckt worden war. Nach Ultraschalluntersuchungen wurde schnell von einem Tumor gesprochen, und es war klar, dass ich operiert werden muss. Zwischenzeitlich kamen die Ergebnisse der Lungenflüssigkeit-Untersuchung: Der Befund: Krebszellen! Noch war aber nicht klar, woher die kamen. Vermutung der Ärzte: entweder sind es Brustkrebsmetastasen oder Eierstockkrebs.

Beides Scheisse, aber Metastasen hätte Rezidiv bedeutet, was wohl wesentlich schlechter zu behandeln ist, als “neuer”Krebs. Über eine Woche wusste ich nicht, was es denn jetzt genau ist…. Ziemlicher Horror. Ein ständiges Schwanken zwischen Hoffnung, totaler Niedergeschlagenheit, grosser Angst, blöden Gedanken ( wie schlimm ist es wirklich, wielange habe ich noch: 3 Monate, 1 Jahr,....???usw.). Die Zuversicht war nicht gerade gross. Am 13.12. dann die Diagnose: Eierstockkrebs, auch die Zellen in der Lungenflüssigkeit!

Mir liefen die Tränen vor Glück. Glück im Unglück sozusagen! Und dann hatte ich endlich wieder tief in mir das Gefühl voller Zuversicht: ja, ich schaffe das! Auch wenn es jetzt erstmal richtig scheisse wird, ich komme da durch und werde wieder gesund!!! Die Behandlung: 3x mal Chemo, im Abstand von 3 Wochen, dann Operation bei der der gesamte Unterleib “ausgeräumt” werden soll, und danach noch einmal 3 Zyklen. Was mich etwas beruhigte bezüglich der Chemo, dass es hiess, bei der Art (Carboplatin+Paclitaxel) bleibt die Übelkeit eher gering.
Mein gedankliches Horrorszenario war : wochenlang kotzend überm Klo zu hängen.

Jetzt habe ich sozusagen 2 Geschichten zu erzählen….Die, vor allem was die Behandlungen angeht, sehr unterschiedlich sind. Ich möchte hier meine Krebsgeschichte erzählen, vor allem um anderen Menschen Mut zu machen! Mut, ihren ganz eigenen, persönlichen, für sie stimmigen Weg zum Gesundwerden zu finden!

Ausserdem möche ich Wissen und Informationen weiter geben, die man von “normalen” Schulmedizinern nicht bekommt, mitunter aber sehr wichtig und/oder interessant sein können. Und da den Menschen aus meiner Sicht Körper, Seele u n d Geist ausmachen, habe ich das in unterschiedliche Kategorien unterteilt:
Health
meine Krankheitsgeschichte und mein Therapieweg
Food
ein wichtiger Punkt in meinem Therapieweg und was sich daraus entwickelt hat.
Mind
auch ein wichtiger Punkt!
Die Seele des Menschen möchte mit-heilen, oft sogar ist sie der Auslöser von Krankheiten. Aber auch Kleinigkeiten, die für jedermanns Alltag nützlich sein können, möchte ich hier mit einbringen!
Beauty
Da fliesst mein Beruf als Visagistin mit ein. Auch trotz Krebs möchte ich mich/frau sich gut fühlen. Da hilft sicher der eine oder andere Beauty-tipp!

Was mir sehr wichtig ist zu betonen, dass es sich hier um meine ganz persönliche Geschichte handelt! Ich möchte keine allgemeingültigen Gesetze aufstellen, keine wissenschaftlich-gültigen Essays verfassen, oder die Schulmedizin komplett in Frage stellen!
Sondern ich möchte aufzeigen, dass es bei einem Thema wie Krebs nicht nur die eine, richtige Wahrheit gibt, sondern viele verschiedene Wege zum Erfolg führen können, wie ich an mir selber und vielen anderen Menschen gesehen habe!