Info zur Mammadiagnostik

Hier eine Info für Frauen mit dichtem Brustgewebe, die ich bei meinem letzten Besuch bei der Mammadiagnostik gesehen habe:
Es gibt ein spezielles Gerät von Invenia, das bei einem dichten Brustgewebe zu genaueren Ergebnissen als die Mammographie kommen kann:
ABUS (Automatischer Brustultraschall)

“Dichtes Brustgewebe – was bedeutet dies? 
Brüste bestehen aus Fett und Brustgewebe. Einige Frauen haben mehr Fettgewebe als Brustgewebe, während andere Frauen mehr Brustgewebe als Fettgewebe haben. Wenn mehr Brustgewebe vorhanden ist, wird die Brust als dicht angesehen. Bei einer Mammographie wird dichtes Gewebe weiß angezeigt. Da Tumore oder Knoten in der Mammographie ebenso weiß erscheinen, kann ein verdächtiger Tumor durch das dichte Brustgewebe verdeckt werden.
Dichtes Brustgewebe ist ebenso mit einem erhöhten Risiko verbunden, Brustkrebs zu entwickeln. Frauen mit extrem dichten Brustgewebe haben ein 4-6 mal größeres Risiko Brustkrebs zu entwickeln als Frauen, die kein dichtes Brustgewebe haben. InveniaAbus hilft Ärzten dichtes Brustgewebe zu untersuchen.”

“ Anders als die 2-D oder 3-D Mammographie, die Röntgenstrahlen verwendet, benutzt das InveniaABUS Ultraschallwellen, um 3-D Bilder vom Brustgewebe zu erstellen. InveniaABUS ist ein CE zertifiziertes System für das Brustkrebs-Screening, wenn es in Kombination mit der Mammographie bei Frauen mit dichtem Brustgewebe verwendet wird. 
Fragen Sie Ihren Arzt, ob eine InveniaABUS Untersuchung bei Ihnen sinnvoll wäre.”
(Flyer Invenia ABUS)