update Mai2018

Ich habe sehr lange nichts geschrieben. Erst, weil es nicht wirklich Neues zu berichten gab, dann, weil ich es nicht mehr geschafft hatte, neben mehr Jobs und  benötigten Erholungsphasen mich auch noch um den Blog zu kümmern.
Es ist insgesamt mit meiner Kraft und Gesundheit immer besser geworden, habe aber nach wie vor immer wieder mit den Nebenwirkungen des Avastins bzw der Gesamterkrankung zu tun. Die Regenerationsfähigkeit ist noch recht langsam und zur Zeit sind Fussschmerzen und Schleimhautempfindlichkeit (auf allen Ebenen) wieder stärker geworden (das war im März und April schon viel besser geworden).

Dafür hat sich auf anderen Ebenen eine Menge getan!
Ich hatte mir ja Anfang des Jahres vorgenommen, mich verstärkt dem Thema Weiblichkeit und Selbstliebe zu widmen. 
Über eine Empfehlung habe ich über Ostern ein Seminar besucht, das noch gemischt (Männer und Frauen) war, aber auch schon um die Themen Weiblichkeit, wie sehe ich mich als Frau, wie nehme ich mich wahr, auch direkt im Bezug auf Männer, etc. Das war eine sehr spannende und intensive Arbeit mit sich selbst, aber auch mit der Gruppe. 
Und da die gleichen Leiter auch ein Frauentraining anbieten, das noch mehr ins Detail geht, hatte ich mich dazu entschlossen, die 4 Seminarblöcke zu buchen. Eines davon war schon, die anderen folgen noch im Laufe des Jahres.
Es ist genau das, was ich gesucht hatte! Und es tut mir unheimlich gut, auch wenn es nicht immer einfach ist, teilweise viel Überwindung bei so mancher Übungseinheit braucht, da es schon ans “Eingemachte”geht. Was ganz toll ist, ist die Verbundenheit, Offenheit und der Austausch untereinander. Es zeigt mir, dass ich “ganz normal” (nämlich weiblich) bin, auch was meine Sexualität angeht. Und dass dieses Wissen mir sehr viel Stärke und Selbstbewusstsein gibt!
Es geht hier auch nicht um Feminismus und Ablehnung der Männer, sondern ganz im Gegenteil: zu verstehen, dass Männer und Frauen einfach verschieden sind, und das beides gelebt werden will und auch sehr wichtig ist, dass es gelebt wird! Die Frau ihre weiblichen Aspekte und der Mann seine männlichen.
Wer sich weiter informieren möchte:
www.weiblichkeit-leben.de
Leila Bust “Weiblichkeit leben”
Doris Christinger “Auf den Schwingen weiblicher Sexualität”