Spritzen adé die 2., und Chemovorbereitung

Juhu, juhu, keine Trombosespritzen mehr!

Nicht mehr jeden Abend die Überwindung sich die Scheiss-Nadel in den Oberschenkel zu stechen. Ok, manch einer sagt wahrscheinlich, was stellt sie sich so an.... für mich ist es jedes Mal ein Gefühl von Körperverletzung. Mein armer Körper, hat eh schon soviel zu ertragen....

Und es führte nicht selten zu einem kurzen verzweifelten Heulanfall. ( wie schon mehrfach gesagt, das Nervenkostüm ist einfach sehr dünn)

Aber gut, yippiyeah, ich hab s hinter mir!!!


So, morgen steht die 5. Chemo an. Eigentlich sollte morgen die Antikörpertherapie mit dazu kommen, da das aber zusätzlich noch einmal 90 Minuten extra gedauert hätte (also von 8:00-14:30!), und ich einen langersehnten Termin beim Osteopathen habe ( er soll mal checken, was mein gesamter Bauchraum so macht, die Narbe etc....), wird das auf nächstes Mal verschoben.

Gut gepampert mit hochdosiertem VitaminC und einigen anderen Mittelchen (gestern 1,5 Stunden Infusion gekriegt) und einer nierenstärkenden Akupunktur heute, kann ja nix mehr passieren :-)))