IPC

Nachdem die letzten Tage nicht so schön waren, geht es heute etwas besser.

Hatte am Donnerstag die erste Dosis Chemo bekommen. Und zwar eine Insulin-potenzierte-Chemo (IPC) in Kombination mit Elektrohyperthermie.

Insulinpotenzierung heisst:

„Da Tumorzellen wegen ihres Glykolysestoffwechsels zur Energiegewinnung eine in aller Regel deutlich höhere Anzahl von Insulinrezeptoren besitzen als normale Körperzellen, bedeutet eine kurzzeitige intravenös verursachte Insulinerhöhung mit einem schnell wirkenden Insulin (rapid Insulin 3 i.E.) eine „Öffnung“ der Krebszellen zum Glucose-Einstrom. Dabei sollen auch andere Medikamente wie z.B. Zytostatika vermehrt eingeschleust werden, was dann ihre antitumorale Wirkung nochmals im Behandlungsbereich deutlich verstärken würde, wenn man diese Medikamente mit der Elektrohyperthermie und/oder Strahlentherapie simultan kombiniert.“

Zum einen war mir jetzt die letzten Tage die ganze Zeit sehr flau im Magen, dann habe ich noch erfahren, dass 2 Tumormarker recht erhöht sind (nicht so extrem wie im Dezember 2016, aber trotzdem viel zu hoch). Mein Brustkorb schmerzte, ich hatte das Gefühl die Lunge läuft wieder zu….. somit kam doch die Angst wieder schwer daher.

Urghhh, danach war ich ganz schön fertig. Die Wärme, die Insulinschwankungen….

war froh, als ich wieder zuhause war.

Heute ist das flaue Gefühl endlich besser und ich habe das Gefühl, ich bekomme wieder mehr Luft (juchuu, das würde heissen, dass die Chemo wirkt! Ich hatte doch sehr Angst, dass die Mittel nicht wirken könnten….)