Lunge...dankbar!

23.2.2017
Es ist so interessant wie schnell Dinge vergessen bzw zur Gewohnheit werden.
Was hat mich im Dezember noch die Lunge beschäftigt bzw verängstigt...jeden Tag: wie ist es heute? Wieder mehr Flüssigkeit nachgelaufen oder nicht? Wieviel Tage schaffe ich bis zur nächsten Punktion?
Und dann wurde es nach der 1.Chemo ja gleich besser. Nach und nach konnte ich mich wieder normal bewegen und jetzt ist es schon wieder selbstverständlich, dass ich ganz normal atmen kann
Wenn ich mich jetzt so in die Zeit im Dezember hineinversetze, bin ich einfach nur wahnsinnig dankbar, dass es so schnell besser geworden ist!