Knochenszintigram

11.4.2017

Morgen muss ich zum Knochenszintigram. Damit soll geguckt werden, ob irgendwelche Metastasen in den Knochen sitzen.

Keine schöne Vorstellung, um nicht zu sagen Horrorvorstellung.

Aber eigentlich habe ich tief in mir das Gefühl, dass ich wirklich durch bin mit dem Brustkrebs. Aber seit Dezember bin ich einfach schwer verunsichert.

Dieser Krebs hat mich so weich gekocht, merke ich immer wieder. Die Stärke mich gegen die Schulmedizin zu stellen, wenn es nicht zu meinem Gefühl passt, die ist nicht mehr so absolut wie damals.

Ich übe mich in Zuversicht!

Ansonsten geht es besser als letzte Woche! So langsam habe ich das Gefühl, es normalisiert sich wieder. Klar, OP-Naht zwickt, der Bauch ist komisch, die Oberschenkel nach wie vor stellenweise taub und berührungsempfindlich, aber damit kann ich erstmal leben.