Gedanken zum Jahresanfang

01.01.2017
Neues Jahr, neues Glück!

Ja, eigentlich kann es ja nur besser werden….. 2016 war doch ein sehr anstrengendes Jahr, auch schon vor dem Dezember. Was dann kam, toppte das dann aber noch alles….
Jetzt heisst es verarbeiten, vor allem loslassen und dann: nach vorne schauen!!!
Gesund werden steht im Fokus und ich werde alles dransetzen!
Auch wenn ich noch unsicher bin bei der Ursachenforschung…. ich würde schon gerne wissen, warum das so alles in meinem Körper entstanden ist…. Beim Brustkrebs war das so klar für mich, jetzt kommt es mir eher wie Spekulation vor. Auf der anderen Seite merkte ich ja seit Juni, dass mein Körper auf den Beziehungsstress reagiert ( ich hatte nur alles im Darm angesiedelt, da Blähungen, Bauchschmerzen etc…) und etwas nicht stimmt.
Ich habe nicht auf mich geachtet, habe nicht “stop” gesagt, habe mir Dinge angetan, um die Beziehung zu retten...eine total bescheuerte Strategie, wie sich dann ja später herausstellte.
Kommt wirklich alles daher, oder kommt der Krebs woanders her ( viele meinen, das kommt halt sozusagen schicksalsmässig…. ich habe da aber doch einen anderen Ansatz und denke nachwie vor, dass der Körper auf Stress, Druck etc reagiert, eben wie Dr.Weber die Krebsentstehung in den meisten Fällen erklärt!)
Habe ja die nächsten Wochen und Monate Zeit das alles rauszufinden….
Die ersten 2 Therapiestunden nach dem Krankenhaus hatte ich jetzt schon vergangene Woche (systemische Aufstellung und Körpertherapie nach Dr.Weber)

Die “Arbeit” geht los!