4.Chemo

1.04.2017

Gestern war dann also die 4.Chemo.

Hatte schon einigermaßen Bammel, da mein Körper einfach noch ziemlich angegriffen und alles andere als fit ist.

Ich bin schon erschöpft und nachmittags kam jetzt auch noch etwas Übelkeit dazu, aber es geht bisher. Also mal sehen, wie es sich weiterentwickelt.

Was mich allerdings beunruhigt ist, dass der Tumormarker wieder angestiegen ist.

Die Ärzte meinten, das können sie jetzt auch nicht genau sagen, warum. Man solle die Zahlen aber auch nicht überbewerten. Es muss nicht gleich heissen, dass irgendetwas schlechter wird.

Trotzdem merke ich, wie leicht ich zu verunsichern bin.

Zudem kam die Empfehlung ein Knochenszintigram machen zu lassen, da Brustkrebs gerne mal in die Knochen streut.

Eigentlich gehe ich ja davon aus, dass der Brustkrebs längst Vergangenheit ist, aber diese ganzen Infos wegen Genmutation, engmaschiger Kontrolle, eine Untersuchung nach der anderen… das macht mich ganz kirre.

Hab keinen Bock mehr auf diese ganze Krebsscheisse und die ständige Angst davor.