• LowCarb Nussbrot

  • Scheiss-Tag ——> Angst

    Obwohl erst Dienstag bin ich schon bedient. Kein guter Tag heute.

    Bin fertig, mach mir Sorgen, genervt von dieser Rumfahrerei, inklusive Gehetze und Gerenne. 

    Der Tumormarker ist in die Höhe geschnellt (Dr.Brockmann geht davon aus, dass es an der Bestrahlung liegt und da Tumorzellen kaputt gehen), meine Lunge fühlt sich nicht gut an (obwohl scheinbar nicht so viel drin ist) - dafür bekomme ich jetzt Sauerstofftherapie, was auch wieder 30min dauert.

    Es hört alles nicht auf, sondern es kommt immer mehr dazu…..

    Hätte mich am liebsten den ganzen Tag ins Bett gelegt und geheult.

    Mein Behandlungstag ist wie ein Arbeitstag, nur dass es eben keine Arbeit ist. Bei dem Gedanken kommt dann so vieles hoch: wielange geht das noch so, was, wenn ich da aus diesem „Strudel“ gar nicht mehr rauskomme und das chronisch wird….. Wovon soll ich leben? (die Berufsunfähigkeitsrente reicht da nicht aus)

    Wielange kann das so gehen? Wie hält man das psychisch aus?

    So sah der Tag aus:

    6:50 Bahn/Bus/Bus 7:45 Strahlenzentrum 8:05 Bestrahlung 8:14 rennen zum Bus

    9:04 Berliner Tor/Dr.Brockmann Elektrohyperthermie/Sauerstofftherapie

    11:30 Zuhause/Frühstück 12:20 zur Bahn/Bus/Bus 13:15 Cyberknife 14:20 Bestrahlung Becken  15:20 Zuhause/Frischgepresster Saft/Lymphtee….

    16:30 Fahrrad zur Lymphdrainage 17:00-18:00 Lymphdrainage Einkaufen Essen

    19:00 Zuhause




  • Lymphe/Bauch

    Heute hat Dr.Brockmann einen Ultraschall vom Bauch gemacht und meinte, er geht davon aus, dass es das Lymphsystem ist und keine Krebszellen (die können das gleiche wie ich in der Lunge hatte, auch im Bauchraum veranstalten. Nennt sich dann Aszites. Aber ganz sicher könne er das auch nicht sagen.

    Und schon wieder rotiert es im Kopf….

  • Bestrahlung/Chemo....

    Seit 9.7. läuft ja die Bestrahlung. Das Cyberknife fiel erstmal aus, da mit dem Gerät etwas nicht in Ordnung war. 

    Elektrohyperthermie kam auch wieder jeden Tag dazu, insofern wieder im richtigen Behandlungsmarathon drin…..

    Heute gab es auch noch eine IPC dazu. Obwohl niedrigdosiert war ich für den Rest des Tages ganz schön fertig. Musste aber trotzdem nachmittags noch los, zu Runde 2 der Beckenbestrahlung.

    Der Bauch und die Beine leider immer noch dick (massiere mich jeden Abend nach einem Lymphdrainage-video selber in der Hoffnung, dass es was bringt. Möchte einfach nicht noch einen Termin mehr am Tag haben. Wenn es nächste Woche nicht besser ist, muss ich aber wohl doch zur richtigen Lymphdrainage.

  • Der Darm

    Heute wieder Termin bei Dr.Striebel. Ergebnisse der Stuhluntersuchung, nachdem ich ja im April/Mai eine Darmaufbau-Kur gemacht hatte.

    Es sieht leider immer noch nicht gut aus. 2 der wichtigsten Darmbakterien sind im totalen Minusbereich…. das ist für das Immunsystem natürlich gar nicht gut.

    Jetzt gibt es eine intensive Aufbaukur:

    von der Firma HypoA nehme ich täglich

    3x2 Schwarzkümmelöl-kapseln

    3x1 3-Symbiose

    3x1 Kalium spe

    finde es aber schon recht krass, dass scheinbar alles, was ich im letzten Jahr für den Darm gemacht habe, seine Wirkung verfehlt hat…. bzw mein System so anfällig bzw so durcheinander ist….



  • Cyberknife die 1.

    Heute sollte ja der erste Cyberknife-Termin sein. 

    Das verschiebt sich jetzt um eine Woche, da sie mit den Berechnungen nicht fertig geworden sind. Hmmm, nervt mich jetzt schon, hätte das gerne so schnell wie möglich hinter mich gebracht….

    Dafür wurde dann das Probe-CT für den Beckenbereich gemacht.

    Damit geht es dann auch nächste Woche los.

    Lymphe oder was auch immer es ist, leider nicht besser.

  • Lymphe

    Ich hatte schon die letzten 2 Wochen gemerkt, dass meine Lypmhe langsam arbeiten bzw. dass ich dicke Beine, Füsse und einen dicken Unterbauch bekomme.

    Dr.Striebel meinte dazu am Donnerstag, das sei doch ein gutes Zeichen! Da tut sich wohl durch die PapImi-Therapie etwas. (von wegen der befallene Knoten im Becken...)

    Gestern wurde das aber ziemlich heftig, wie ich finde. Schmerzen am Bauch und den Oberschenkeln, alles dick und geschwollen...
    hmmm, das beunruhigt mich schon (Kopfkino: scheisse, jetzt sind die ganzen Lymphe befallen, wie dick wird das jetzt noch, geht das wieder zurück, und so weiter)

    Ich hoffe, es liegt dann doch „nur“ an der Hitze im Moment und dass die PapImi-Therapie etwas positives  in Gang gebracht hat.


  • Und noch ein Dämpfer

    …und es kommt noch besser.

    War heute zur Elekrohyperthermie bei Dr.Brockmann, da meinte er, er hätte mit Dr.Fehlauer gesprochen und sie hätten jetzt vereinbart, den Knoten im Becken doch auch zu bestrahlen. Und da sie das mit einer sehr geringen Dosis machen wollen, heisst das wieder 3 Wochen, 2x am Tag. Ich könnt kotzen! ( zumal die U-bahn dorthin zur Zeit in einem längeren Abschnitt gesperrt ist, das heisst, ich brauche noch länger als sowieso schon…). Dazu jeden Tag Elekrohyperthermie und geplant 1x die Woche IPC.

    Das war es dann, mit einem entspannten, erholsamen, ich komme wieder zu Kräften-Juli…..



  • Neuer Artikel